Frauenpreis 
 "Die Eferdingerin"

„Die Eferdingerin“ Das Team der Frauen in der OÖVP Eferding anlässlich der Festveranstaltung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ am 20. Oktober 2018 im Schloss Starhemberg in Eferding

Im Bild von links nach rechts: Astrid Zehetmair, Renate Stogmeyer, Beate Zechmeister, Andrea Leutgöb-Ozlberger, Birgit Rauscher, Andrea Hehenberger, Victoria Baumgartner

Frauenpreis

"Die Eferdingerin"

Als Frauen, die wir am Beginn der 2020er Jahre stehen, können wir uns unser Lebensmodell selbst aussuchen. Egal ob wir uns im beruflichen, familiären oder gesellschaftlichen Umfeld bewegen, die Karriere oder Familie mit oder ohne Kind/er im Vordergrund steht, wir Teilzeit oder Vollzeit arbeiten oder die Selbstständigkeit gewählt haben, wir Frauen sind zugleich mit Chancen und Herausforderungen konfrontiert. Um die zahlreichen Facetten unserer Frauenleben zu würdigen, haben wir uns als Frauen in der OÖVP Eferding etwas Besonderes einfallen lassen.

In den Kategorien

·       Arbeitswelt, Wirtschaft, Landwirtschaft,
egal ob selbständig oder angestellt

·       Gesellschaft, Familie, Ehrenamt,
soziales Engagement

·       Wissenschaft, Bildung und Technik

·       Kunst und Kultur

sollen Frauen
für ihre Leistungen und ihr Engagement mit der „Eferdingerin“ ausgezeichnet
werden und damit vor den Vorhang geholt werden.

 Bezirksvorsitzende
der Frauen in der ÖVP Eferding Mag.a Andrea Leutgöb-Ozlberger dazu: „Wir
wollen Frauen aus allen Bereichen der Gesellschaft würdigen und wertschätzen.
Wir holen sie vor den Vorhang und bieten ihnen eine Bühne, damit ihr Wirken und
ihre Leistung anerkannt und ausgezeichnet werden können.“ 

Frauen, die
besondere Herausforderungen meistern oder sich für die Gesellschaft in
besonderer Weise einsetzen, können nominiert werden. Eine Selbstbewerbung ist
ebenfalls möglich.  Der Preis richtet sich an alle Frauen, die durch
Herkunft, Wohnsitz oder ihr Schaffen mit dem Bezirk Eferding besonders
verbunden sind. 

Ausgezeichnet werden 
die Preisträgerinnen mit der „Eferdingerin“ einer Skulptur aus dem Atelier der Eferdinger Künstler Elisabeth und Bruno Lipp aus Alkoven. Jede der vier Eferdingerinnen 2021 ist ein eigens angefertigtes Unikat.

Einreichschluss für die Nominierungen ist der Freitag, der 9. Juli 2021. Danach wird eine Jury die Auswahl vornehmen und die vier auszuzeichnenden Frauen bestimmen.

 Die feierliche Übergabe der Ehrenpreise wird bei der Abschlussveranstaltung am Donnerstag, dem 26. August, ab 17 Uhr im Garten der Geheimnisse, moderiert von Silvia Schneider, stattfinden.

Wir freuen uns auf deine Nominierung!

Im Bild von links nach rechts: 1. Reihe: Alexandra Kloimstein, Andrea Leutgöb-Ozlberger, Birgit Rauscher, Victoria Baumgartner, Vanessa Ehrengruber, Renate Ozlberger
2. Reihe: Christina Hofer, Astrid Zehetmair, Margot Arthofer, Klaudia Ritzberger, Michaela Lehner, Elisabeth Lipp

Videobotschaft von Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer

„Jeder und jede darf und soll Eferdinger Frauen, die besondere Herausforderungen meistern oder die sich für die Gesellschaft in  besonderer Weise engagieren, nominieren.“

Kunst & Kultur

Lorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem IpsumLorem Ipsum

Hello world!

Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren:

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden.